Schwedenkai (Hafen)

Der Schwedenkai liegt auf dem Westufer der Kieler Förde. Von hier aus erfolgen tägliche Abfahrten der Stena Line nach Göteborg.[1]

Die Zufahrt von Landseite aus erfolgt über die gleichnamige Straße Schwedenkai.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Schwedenkai wurde zunächst als Bollhörnkai angelegt. Mit Beschluss der Kieler Ratsversammlung vom 20. Mai 2010 wurde die Kaifläche umbenannt in den heutigen Namen.[2]

Daten[Bearbeiten]

  • Maximaler Tiefgang: 9 m
  • Kailänge: 720 m
  • Gesamtfläche: 64.000 m²
  • Portalkran bis 40 t Tragkraft
  • Gleisanschluss[3]

Bilder[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Schwedenkai“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. | portofkiel.com - Häfen & Terminals
  2. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB
  3. Seehafen Kiel. Sonderbeilage in den Kieler Nachrichten vom 24. Juni 2017