Schloßgarten

Schloßgarten

Ort
Kiel
PLZ
24103
Stadtteil
Düsternbrook
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr
Platanenreihe im Schloßgarten

Die Straße Schloßgarten stellt die Verbindung zwischen der Dänischen Straße und der Brunswiker Straße dar.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Schloßgarten erhielt nach der Eingemeindung der Brunswik von den Städtischen Collegien am 4. Juni 1869 den Namen Am Schloßgarten. 1883 wurde sie in Schloßgarten umbenannt.[1]

Auf der zum Hafen liegenden Seite der Straße lag der namensgebende Schlossgarten. Die gegenüber liegende Seite war vor dem Zweiten Weltkrieg dicht bebaut. Dort befand sich eine Reihe von Geschäften für den gehobenen Bedarf, deren Namen zum Teil auch heute in Kiel noch einen guten Klang haben. Dies setzte sich entlang der Brunswiker Straße fort.

Anmerkung[Bearbeiten]

Der Schlossgarten gehört zu den wenigen Straßen in Kiel, bei denen stets nur eine Straßenseite bebaut war. Daher sind dort die Hausnumern fortlaufend vergeben und nicht, wie sonst in Kiel üblich, ungerade Haunummern links- und gerade Nummern rechtsseitig.

Unternehmen[Bearbeiten]

Historische Unternehmen[Bearbeiten]

(Die folgende Auflistung beschreibt, sofern nichts anders angegeben ist, den Zustand in den Jahren zwischen 1914 und 1934.)

  • Nr. 1: Holst's Hotel
  • Nr. 3: Hof Juwelier Hansen (bis 2006)
  • Nr. 4: F. W. Witte, Herrengarderobe (1914); W. Witte, Wäschefabrik (1934)
  • Nr. 5: Café und Konditorei Rolfs
  • Nr. 6: Elisabeth Hamdorf, Blumen (1934)
  • Nr. 7-8: Möbelfabrik Nebendahl (1914), Piano-Koch (1934)
  • Nr. 11: Lipsius & Tischer, Buchhandlung (1934)
  • Nr. 14:
    • Königliches Institut für Seeverkehr und Weltwirtschaft - der Vorläufer des Instituts für Weltwirtschaft (1914-1920)
    • Industrie- und Handelskammer Kiel und weitere kaufmännische Organisationen,
      Deutsche Gesellschaft zu Rettung Schiffbrüchiger, Seeberufsgenossenschaft (1934)
  • Nr: 17: Ferdinand Urbahns, Fotograf

Bilder[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Karte „Schloßgarten“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB