Rungholtplatz

Rungholtplatz

Ort
Kiel
PLZ
24107
Stadtteil
Suchsdorf
Querstraßen
Eckernförder Straße, Ostseestraße, Alte Chaussee, Nordseestraße
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr

Der Rungholtplatz liegt in der geradlinigen Weiterführung der Eckernförder Straße an ihrer Verschwenkung zur Auffahrt auf die Levensauer Hochbrücke. Er ist damit ein Teil des Straßenverlaufs der alten Landstraße nach Eckernförde, wie er vor dem Bau des Nord-Ostsee-Kanals bestand. Am Rungholtplatz beginnen die Nordsee- und die Ostseestraße, über welche die Straßen des in den 1960er-Jahren gebauten Bereichs von Suchsdorf erschlossen werden.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Straßenname wurde von der Ratsversammlung am 5. Juli 1962 festgelegt.[1] Er bezieht sich auf die im 14. Jahrhundert in einer Sturmflut untergegangene Stadt Rungholt im nordfriesischen Wattenmeer.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Rungholtplatz“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB
  2. Weitere Informationen zum Thema „Rungholt“ in der deutschsprachigen Wikipedia