Rosenstraße

Rosenstraße
Rosenstrate, tegen den Vleszboden, Achter den Fleschboden
Umbenannt in Alter Markt

Ort
Kiel
PLZ
24103
Stadtteil
Altstadt
Angelegt
1321
Neugestaltet
1959 Nach Abriß der Rathaustrümmer existiert die Straßen nicht mehr und der Name wird aufgehoben.
Anschlussstraßen
Küterstraße, Schuhmacherstraße
Querstraßen
Kehdenstraße, Dänische Straße, Holstenstraße
Plätze
Alter Markt
Bauwerke
Veste, Altes Rathaus
Nutzung
Fußverkehr, Fverkehr
Rosenstraße um 1875

Die Rosenstraße lag am Markt zwischen der Holstenstraße und der Kehdenstraße in der Altstadt.

Erstmals wird die Straße im Jahr 1321 im Rente- und Erbebuch als Apud macellas carnificum (mit den Buden/Stände der Schlachter) aufgeführt und 1478 als tegen den Vleszboden. Weitere Straßennamen waren Achter den Fleschboden oder "jeger den Vlasschrangen" (Contra Macelle Carnificum, im Sinne von hinter der Schlachterbuden/-ständen (niederdeutch bode, schrange)).
Seit 1562 ist der Spottname Rosenstrate im Kieler Erbebuch belegt und erstmals wird sie 1799 im Taschenbuch für die Einwohner der Stadt Kiel als Rosenstraße aufgeführt.

Denn der Straßenname war im Kieler Volksmund ironisch gemeint:
In den noch offenen Kolonnaden im Erdgeschoss des Rathauses vermietete der Rat (anfänglich auch an Gewürzkrämer und Bäcker) an Schlachtern mit ihren Verkaufsständen. Unmittelbar nebenan von dem Rathaus stand die Veste mit dem Fleischschrangen. Die Schlachter warfen ihre Abfälle nach hinten auf die (Rosen-)Straße.
Die Rosenstraße war die Verlängerung der Küterstraße (Schlachterstraße), wo die Schlachter wohnten. Im Mittelalter und in der Frühzeit waren diese Häuser noch nicht mit Läden im Erdgeschoss ausgestattet.
Der Fleischverkauf gerade an dieser Stelle hat sich bis 1877 gehalten, dann wurden die Kolonnaden zugemauert und die Veste abgerissen.[1].

Durch die Luftangriff waren die Gebäude zwischen der Rosenstraße und dem Markt weitestgehend zerstört.

1952 stand nur noch Haus Rosenstraße Nr. 9 von der Unternehmer Ernst Nehve, der 1872 am Markt zunächst die Mineralwasser- und Liqueurfabrik, später die Kornbranntwein-, Likör- und Mineralwasser-Fabrik und Weinhandlung errichtet hatte.

Nach Abriss der Rathaustrümmer im Jahr 1959 existiert die Straße nicht mehr und in der Ratsversammlung am 21. Mai.1959 wird der Name aufgehoben.
Die Häuser zwischen der Holstenstraße und der Kehdenstraße heißen heute Alter Markt 1 - 3. [2]

Weblinks[Bearbeiten]

Karte „Rosenstraße“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Friedrich Volbehr: Beiträge zur Topographie der Stadt Kiel in den letzten drei Jahrhunderten, Mitteilungen der Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte, S. 69 ff.
  2. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB