Nikolaikirchhof

Nikolaikirchhof

Ort
Kiel
PLZ
24103
Stadtteil
Altstadt
Nikolaikirchhof, Ecke Flämische Straße um 1880

Der Nikolaikirchhof war ursprünglich eine Straße an dem früher die Nikolaikirche umgebenden Kirchhof, der 1876 eingeebnet wurde. Die Straße verband östlich der Kirche die Schuhmacherstraße mit der Flämischen Straße.

Geschichte[Bearbeiten]

1242 lag hier der erste Kirchhof, der bei der Stadtgründung angelegt wurde. 1854 ist die Bezeichnung erstmals aufgeführt im Kieler Adressbuch.

Im Zusammenhang mit der Benennung der neu gebauten Eggerstedtstraße beschloss die Kieler Ratsversammlung am 18. März 1965, dass "der Platz zwischen der Eggerstedt-Straße und dem Markt, auf dem die Nikolaikirche steht, ... die Bezeichnung Nikolaikirchhof" erhalten solle. Insofern entspricht die Darstellung im Kieler Straßenlexikon, dass die Straße an jenem Datum eingezogen worden sei, nicht dem Beschluss der Ratsversammlung.[1]

Der Platz ist im Straßenbild nicht durch Straßenschilder markiert; der amtliche Kieler Stadtplan markiert jedoch bei der Suche nach dem Nikolaikirchhof die Kirche. Die Kirche verwendet dagegen als Adresse lediglich Alter Markt ohne Hausnummer.

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Nikolaikirchhof“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB