Mangoldtstraße

Mangoldtstraße

Ort
Kiel
PLZ
24106
Stadtteil
Wik, Klausbrook
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr

Die Mangoldtstraße ist eine Straße im Wiker Bereich des Wohngebietes Klausbrook. Sie bildet einen Bogen, der von der Olshausenstraße abgeht und dort wieder mit ihr zusammentrifft, wo sie in den Torfmoorkamp übergeht. Durch einen Fußweg ist sie mit der Meyerhofstraße verbunden.[1]

Der Name wurde am 17. November 1983 von der Ratsversammlung festgelegt. Er erinnert an Hermann von Mangoldt (* 18. November 1895 in Aachen; † 24. Februar 1953 in Kiel) der seit seit 1943 Professor für Verfassungs-, Verwaltungs-, Völkerrecht und Staatsphilosophie in Kiel war.[2] Von Mangoldt war von April bis November 1946 Vorsitzender des "Hauptausschusses für Innere Verwaltung" im Kabinett I des ersten schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Theodor Steltzer. Damit kam seine Rolle der eines Innenministers gleich.Danach war auch als Kandidat für das Amt des Ministerpräsidenten im Gespräch und 1948/49 einer der vier schleswig-holsteinschen Vertreter im parlamentarischen Rat.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Mangoldtstraße“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Quellen[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB
  2. Weitere Informationen zum Thema „Hermann von Mangoldt“ in der deutschsprachigen Wikipedia
  3. Weitere Literatur: Ulrich Vosgerau: "Hermann von Mangoldt (1895–1953) Universitätsprofessor, Schleswig-Holstein", in Günter Buchstab und Hans-Otto Kleinmann (Hrsg.):"In Verantwortung vor Gott und den Menschen: Christliche Demokraten im Parlamentarischen Rat 1948/49", Freiburg (Herder) 2008, ISBN-13: 978-3451299735, S. 271-282. Im Internet verfügbar bei der Konrad-Adenauer-Stiftung unter Biografie von Hermann von Mangoldt