Lenschstraße

Lenschstraße

Ort
Kiel
PLZ
24159
Stadtteil
Pries
Hist. Namen
Kirchhofallee
Querstraßen
Friedrichsorter Straße, Brammerkamp
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr

Geschichte[Bearbeiten]

Die Lenschstraße wurde 1922 angelegt als Kirchhofallee. Unter diesem Namen ist sie erstmals 1923 aufgeführt im Kieler Adressbuch. Auf Beschluss der städtischen Collegien vom 7. Juli 1925 erfolgte die Umbenennung in den heutigen Namen.[1]

Er erinnert an den Friedrichsorter Pastor Carl Lensch (* 6. September 1877 in Witzworth; † 3. November 1951 in Borsfleth[2]), der Pfarrer in Friedrichsort[3] sowie Gründer der Eigenheimgenossenschaft in Kiel-Pries war.

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Lenschstraße“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB
  2. Onlineprojekt Gefallenendenkmäler auf denkmalprojekt.org, zuletzt abgerufen 22.02.2017
  3. Chronik der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Friedrichsort auf foni.net, zuletzt abgerufen 22.02.2017