Kieler Verkehrsaktiengesellschaft

Kieler Verkehrsaktiengesellschaft
auch "KVAG"

Hist. Namen
Hafenrundfahrt AG, Harufa AG
Aktiv
Nein
Rechtsform
AG
Gegründet
1939
Beendet
2001
Adresse
Werftstraße 233-243
Kiel
Stadtteil
Gaarden-Ost
Branche
ÖPNV

Die Kieler Verkehrs Aktiengesellschaft (KVAG) wurde in den 1930er Jahren gegründet und übernahm einige Linien, die vorher von der Firma H.C. Reimers befahren wurden, welche lange Zeit den Busverkehr in Kiel durchführte. Die KVAG übernahm im Jahr 1942 von der Allgemeinen Lokal- und Strassenbahn-Gesellschaft (ALOKA) die Straßenbahn Kiel.[1]

Am 29. Dezember 2001 wurde die traditionsreiche KVAG in eine GmbH umgewandelt - die Kieler Verkehrsgesellschaft mbH.

Geschichte des ÖPNV[Bearbeiten]

  • 1881 eröffnet die Kieler Strassen-Eisenbahn-Gesellschaft (KSEG) den Pferdebahnbetrieb.
  • 1886 gründet der Kieler Reeder August Sartori die Neue Dampfer-Companie (NDC).
  • 1896 übernimmt die Allgemeine Elektrizitäts-Gesellschaft in Berlin die KSEG und führt den elektrischen Straßenbahnbetrieb auf drei Linien ein (Linienlänge 15 045 m). Sie überträgt die Betriebsführung an die Allgemeine Lokal- und Strassenbahn-Gesellschaft in Berlin mit Betriebsverwaltung in Kiel. Der Pferdebahnbetrieb wird eingestellt.
  • 1905 Gründung der Hafenrundfahrt AG (Harufag)
  • 1923 Umfirmierung von Allgemeine Lokal- und Strassenbahn-Gesellschaft in Allgemeine Lokal- und Kraftwerke-Aktien-Gesellschaft (ALOKA)
  • 1925 bis 1983 Einsatz von Schiffen für die Kanalfährlinie Wik - Holtenau[2]
  • 1937 Übernahme der Holsteinischen Autobus GmbH in die Hafenrundfahrt Aktiengesellschaft
  • 1938 Fusion der Hafenrundfahrt AG mit der Neuen Dampfer-Compagnie NDC
  • 1939 Umbenennung der Hafenrundfahrt Aktiengesellschaft in die Kieler Verkehrsaktiengesellschaft (KVAG)
  • 1942 Die KVAG übernimmt von der ALOKA den Straßenbahnbetrieb
  • 1944 Eröffnung des Oberleitungsbus-Betriebes
  • 1964 Einstellung des Obusbetriebes
  • 1965 Übernahme der Reederei A. C. Hansen mit der Blauen Dampferlinie
  • 1985 Einstellung des schienengebundenen Nahverkehrs, der Straßenbahn
  • 1996 Gründung der Schlepp- und Fährgesellschaft Kiel mbH aus der KVAG-Abteilung Schifffahrt
  • 2001 Ausgründung der Kieler Verkehrsgesellschaft mbH (KVG) und Umwandlung der KVAG (jetzt Eigenbetrieb Beteiligungen der Landeshauptstadt Kiel)[3]

Siehe auch[Bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kieler Verkehrsaktiengesellschaft – Sammlung von Bildern

Karte „Werftstraße 233-243“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Weitere Informationen zum Thema „Kieler Verkehrsgesellschaft“ in der deutschsprachigen Wikipedia
  2. Holtenauer Geschichte: Die Kanalfähre Holtenau - Wik, abgerufen am 08. Oktober 2018
  3. ÖPNV Kennzahlen 2017 (pdf) auf der Website KVG - Unterpunkt Die KVG, abgerufen am 08. Oktober 2018