Karl von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg

Herzog Karl von Schleswig-Holstein-Glücksburg

Herzog Karl von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg (* 30. September 1813 auf Schloss Gottorf, Schleswig; † 24. Oktober 1878 auf Louisenlund) war ein Mitglied des Hauses Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg, einer Nebenlinie des Hauses Oldenburg.[1]

Er schlug die dänische Offizierslaufbahn ein und brachte es bis zum Oberst und Kommandeur des 5. Jägercorps.

Am 19. Mai 1838 heiratete er in deren zweiter Ehe Prinzessin Wilhelmine Marie von Dänemark (* 18. Januar 1808 in Kiel; † 30. Mai 1891 in Glücksburg), die Namensgeberin der Wilhelminenstraße.

Am 19. Mai 1863 verlieh ihm die Stadt Kiel anlässlich seiner Silberhochzeit die Ehrenbürgerwürde. Am 4. Juni 1869 wurde durch die Städtischen Collegien die Karlstraße nach ihm benannt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Weitere Informationen zum Thema „Karl von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg“ in der deutschsprachigen Wikipedia