Karl-Müllenhoff-Weg


Karl-Müllenhoff-Weg

Ort
Kiel
PLZ
24159
Stadtteil
Pries
Querstraßen
Ottomar-Enking-Straße
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr
Straßenlänge
200 m

Der Karl-Müllenhoff-Weg ist eine etwa 200 m lange Sackgasse in Pries, die nach Westen von der Ottomar-Enking-Straße abgeht. Der Wendehammer ist durch einen Fußweg mit dem Beethovenweg verbunden.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Name wurde am 8. November 1937 durch den Kieler Polizeipräsidenten genehmigt.[1]

Er erinnert an den Germanisten Karl Müllenhoff (* 8. September 1818 in Marne; † 19. Februar 1884 in Berlin), der von 1846 bis 1858 Professor an der Kieler Universität war. Bekannt wurde er in weiten Kreisen durch seine 1845 in Kiel erschienene schleswig-holsteinische Sagensammlung Sagen, Märchen und Lieder der Herzogthümer Schleswig, Holstein und Lauenburg.[2]

Unternehmen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Karl-Müllenhoff-Weg“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB
  2. Weitere Informationen zum Thema „Karl Müllenhoff“ in der deutschsprachigen Wikipedia