Fockstraße

(Weitergeleitet von Johann Georg Fock)

Fockstraße

Ort
Kiel
PLZ
24114
Stadtteil
Südfriedhof
Querstraßen
Jeßstraße, Melanchthonstraße
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr

Die Fockstraße verbindet die Jeßstraße mit der Melanchthonstraße.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Straßenname wurde durch die Städtischen Collegien am 23. Juni 1903 vergeben. Er erinnert an den Konsistorialrat Dr. theol. Johann Georg Fock (* 16. November 1757 in Neumünster; † 3. August 1835 in Kiel).[1]

Fock hatte 1782 als Prediger die dänische Gesandtschaft nach Wien begleitet und wurde 1783 der erste Pfarrer an der neu begründeten evangelischen Wiener Stadtkirche und der erste Wiener Superindendent. 1796 ging er nach Kiel und war dort bis zu seinem Tod Hauptpastor an der Nikolaikirche, ab 1811 auch Propst der damals neugeschaffenen Propstei Kiel. In beiden Ämtern wurde nach seinem Tod Claus Harms (vgl. Harmsstraße) sein Nachfolger.[2]

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten]

  • Nr 25: Bürgertreff der Arbeiterwohlfahrt

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Fockstraße“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB
  2. Weitere Informationen zum Thema „Johann Georg Fock“ in der deutschsprachigen Wikipedia