Heinrich-Rixen-Platz

Heinrich-Rixen-Platz

Ort
Kiel
PLZ
24159
Stadtteil
Friedrichsort
Querstraßen
Waldemar-Bonsels-Straße, Zum Dänischen Wohld, Speckterweg
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr
Heinrich-Rixen-Platz, vom Dänischen Wohld aus gesehen

Der Heinrich-Rixen-Platz ist eine Freifläche im Stadtteil Friedrichsort, die als gebührenpflichtiger Parkplatz genutzt wird.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Name wurde mit Beschluss der Kieler Ratsversammlung vom 14. Dezember 2000 festgelegt.[1]

Der Name Rixen ist eng mit dem Stadtteil verbunden. 1838 ließ sich Detlef Rixen als selbständiger Sattlermeister im Dorf Pries nieder. Nach einem Jahr verlegte er den Betrieb nach Dänischenhagen und erwarb dort 1855 größeren Besitz. Sein ältester Sohn Heinrich erlernte ebenfalls das Sattlerhandwerk, übernahm als 38-jähriger 1878 den Betrieb und legte damit den Grundstein für das bekannte Möbelhaus.[2]

Die Leuchtturmspitze, hier noch am alten Standort, steht seit 2011 am Leuchtturmplatz.

Bis zum Mai 2011 war am Heinrich-Rixen-Platz der Standort der alten Friedrichsorter Leuchtturmspitze. [3]

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Heinrich-Rixen-Platz“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB
  2. Von der Sattlerei zum Einrichtungshaus auf europa-moebel.de, zuletzt abgerufen 27.08.2017
  3. Alter Leuchtturm Kiel-Friedrichsort wird per Tieflader versetzt, Kurzvideo auf youtube