Gut Schwartenbek

Gut Schwartenbek

Ort
Kiel
PLZ
24107
Stadtteil
Suchsdorf
Querstraßen
Schwartenbeker Weg
Bauwerke
Gut Schwartenbek
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr
Straßengestaltung
Allee
Straßenlänge
150m

Gut Schwartenbek ist der Name einer privaten Zufahrtsstraße zum gleichnamigen Gutshof.

Geschichte[Bearbeiten]

Gut Schwartenbek 1 Kiel.jpg
Gutshaus Gut Schwartenbek

Die Ursprünge des Gutes liegen bereis im 18. Jahrhundert. Der ehemalige Meierhof des Gutes Kronshagen war ab 1776 adeliges Gut des Barons von Brockdorff zu Klein-Nordsee. Der heutige Backsteinbau des Herrenhaus stammt aus dem Jahr 1923.[1] Das Gebäude ist eingetragen in die Liste der Kulturdenkmale in Kiel-Suchsdorf.[2]

Die Straße ist 1949 erstmals aufgeführt im Kieler Adressbuch. Im amtlichen Kieler Stadtplan von 1994 ist sie als Wohnplatz aufgeführt, zugehörig zum Nienbrügger Weg. Auf Beschluss der Kieler Ratsversammlung vom 20. Februar 2003 wurde die Zufahrt zum Gut Schwartenbek in den heutigen Namen umbenannt.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Gut Schwartenbek“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gut Schwartenbek auf schloesserrundschau.de, zuletzt abgerufen 20.08.2017.
  2. Flag of Schleswig-Holstein.svg Liste der Kulturdenkmale in Kiel (nach Stadtteilen gegliedert) in der deutschsprachigen Wikipedia
  3. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB