Boiestraße

Boiestraße

Ort
Kiel
PLZ
24114
Stadtteil
Südfriedhof
Querstraßen
Schützenwall, Lüdemannstraße
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr

Geschichte[Bearbeiten]

Der Name Boiestraße wurde am 24. September 1907 durch die Städtischen Collegien festgelegt.[1]

Er erinnert an Nicolaus Boie († 6. Mai 1542 in Wesselburen), einen Vorkämpfer der Reformation in Dithmarschen.[2] Er nahm, ebenso wie Johannes Bugenhagen (vgl. Bugenhagenstraße), am 9. April 1529 an der Flensburger Disputation mit dem Wiedertäufer und Schwärmer Melchior Hoffmann teil, der 1527 und 1528 in Kiel als Reformator tätig gewesen war.

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Boiestraße“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Quellen[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB
  2. Weitere Informationen zum Thema „Nicolaus Boie“ in der deutschsprachigen Wikipedia