Auberg

Auberg

Ort
Kiel
PLZ
24106
Stadtteil
Wik
Querstraßen
Schleusenstraße, Flintkampsredder, Timmerberg, Uferstraße
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr

Geschichte[Bearbeiten]

Der Name Auberg ist bereits 1789 auf der "Topographisch Militärischen Charte des Herzogtums Holstein (1789 - 1796)" des Major Gustav Adolf von Varendorf eingezeichnet. 1910 ist die Straße erstmals aufgeführt im Kieler Adressbuch.

Die Straße ist nach ihrer Lage auf einer Geländeerhebung benannt. Es handelt sich dabei um eine alte Flurbezeichnung in der früheren Gemeinde Wik.[1]

Unternehmen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Auberg“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB