Arndtplatz

Der Arndtplatz ist eine durch zwei gegenläufige Einbahnstraßen begrenzte Grünfläche zwischen dem Schrevenpark und der Eckernförder Straße. Am Arndtplatz beginnen die Schillerstraße und die Goethestraße, die in entgegengesetzter Richtung um den Schrevenpark herum laufen.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Name wurde am 7. Dezember 1900 durch die Städtischen Collegien festgelegt.[1]

Er erinnert an den vaterländischen Dichter Ernst Moritz Arndt (* 26. Dezember 1769 in Groß Schoritz/Rügen - damals schwedisch, † 29. Januar 1860 in Bonn), der 1848 Abgeordneter im Frankfurter Parlament war.[2].

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Arndtplatz“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Quellen[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB
  2. Weitere Informationen zum Thema „Ernst Moritz Arndt“ in der deutschsprachigen Wikipedia