Am Moorwiesengraben

Am Moorwiesengraben

Ort
Kiel
PLZ
24113
Stadtteil
Hassee
Querstraßen
Hasseer Straße
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr

Die Straße Am Moorwiesengraben ist eine Fortsetzung der Stichstraße zu den Häusern Hasseer Straße 73-81. Sie erschließt die ökologische Wohnsiedlung Moorwiesensiedlung.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Name wurde am 16. Januar 1992 von der Ratsversammlung festgelegt. Er bezieht sich auf eine alte Flurbezeichnung (Moorwiesengraben) im Stadtteil Hassee.[1]

Ökosiedlung[Bearbeiten]

Auf dem Gelände entstand in den Jahren bis 1992 die erste ökologische Modellsiedlung in Schleswig-Holstein. Dort wohnen etwa 85 Bewohner in 21 Wohneinheiten. Die durch die Genossenschaft Kieler Scholle e.G. errichtete Siedlung erhielt bereits 1990 den Umweltpreis des Landes Schleswig-Holstein und 2001 den Umweltpreis der Landeshauptstadt Kiel.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Am Moorwiesengraben“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB
  2. Weitere Informationen zur Ökosiedlung "Moorwiesensiedlung" bei siedlungen.eu